Home / Festival / Chöre / Keplerspatzen

©

Die Grazer Keplerspatzen

Auftritte:

  • Coming Soon

Info & Links:

Hauptsache ist die Musik

Alles begann im Jahre 1967/68, als Fritz Haselwander, selbst Musikerzieher am BRG Kepler, den Chor als reinen Knabenchor gründete. 1993 übernahm Ulrich Höhs, auch Musikerzieher und früherer Keplerspatz‘, den Chor und setzte das Werk mit frischem Elan fort. Inzwischen waren auch Mädchen- und Männerstimmen in die Chorgemeinschaft aufgenommen worden, welche das typische Klangbild des Chores prägen. Solcherart ausgerüstet, wagt sich der Chor so ziemlich an alles unerschrocken heran, was die moderne und klassische Chorliteratur an Material bereitstellt. Ob große Messe oder steirisches Weihnachtslied, alles wird seinen Maßstäben getreu sorgfältig einstudiert und vorgetragen.

Eine Beschreibung der Grazer Keplerspatzen in drei Sätzen könnte wohl so aussehen: Hauptsache ist die Musik. Dann kommt die Gemeinschaft. Und danach erst alles andere. Das Konzept funktioniert und sorgt dafür, dass die Mitglieder des Chores, alles Schüler oder Absolventen des Bundesrealgymnasiums Keplerstraße, einen Gutteil ihrer Freizeit dafür investieren, dabei zu sein: rund vier Stunden in der Woche probt jedes Mitglied, und das vor oder nach der Schule, an Wochenenden und in den Ferien. Freude ist ansteckend, und das Gefühl einer Sache, die über einen selbst hinausgeht, im wörtlichen Sinn seine Stimme zu geben, hebt sich erfrischend vom sonstigen Freizeitstress der Jugendlichen ab.