Home / Programm / So. 26.11.2017 Galakonzert „Immortal Bach“

Sonntag 26. November

Galakonzert „Immortal Bach“

Details

  • Einlass: 16:00

  • Beginn: 17:00
Ticket bestellen!

Fulminanter Festival Höhepunkt

Forever young, unsterblich – diese Prädikate könnten nicht besser als auf Johann Sebastian Bach treffen. Mit dem Galakonzert „Immortal Bach“ im Grazer Stefaniensaal hört man von Bach komponierte und inspirierte Chormusik. Steirische Chöre und der Chung-Choon Choir gestalten gemeinsam mit der Vokalakademie Styria und junge grazer Stimmen dieses spannende Programm.

Leitung:

Prof. Ernst Wedam
Sang-Kyoung Kim (KOR)
Sebastian Meixner
Martin Stampfl
Miriam Ahrer
Andrea Fournier

Ernst Wedam – Dirigent, Komponist, Arrangeur

Als Dirigent tätig in Österreich, Deutschland, England, Frankreich, Italien u.a. (Orchester, Chor – Orchester, Oper und Chor).
Darunter große Zyklen im Wiener Musikverein und dem Wiener Konzerthaus (Bach, Mozart, Beethoven, Schumann, Brahms u.v.m.).
Zur Zeit künstlerische Leitung Wiener Bachsolisten, Bachgemeinde Wien, BAchCHor Wien, Robert Stolz Salonorchester Graz – Wien,  orchester novantik austria, Vokalakademie Styria zusammen mit Markus Zwitter und künstlerisch Verantwortlicher im Chorverband Steiermark. Für seine intensive künstlerische Beschäftigung mit Jugendlichen sowie seine Arbeit als Komponist und Arrangeur wurde Ernst Wedam 2007 der Berufstitel Professor verliehen. Für sein soziales Engagement wurde Ernst Wedam 2014 das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark verliehen.
Obmann Internationale Kultur – & Sozialinitiative Albert Schweitzer, kurz IKuSIAS. Eine Reihe von Einspielungen in Rundfunk, Fernsehen, auf Schallplatten und CDs runden seine künstlerischen Tätigkeiten ab.

Miriam Ahrer

Geboren in Bruck/Mur. Studien für Chordirigieren, Orchesterdirigieren und Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Orgel an der Kunstuniversität Graz, alle Diplome mit Auszeichnung. Magistra artium. Finalistin und beste österreichische Teilnehmerin beim „Internationalen Wettbewerb für junge Chorleiter/innen“ 2004 in Wien. Seit 2004 Leiterin des Chors der Pfarre Frohnleiten, seit 2008 Leiterin des Singkreises Bruck/Mur, 2004-2010 zweite Chorleiterin beim Steirischen Landesjugendchor CantAnima, seit Herbst 2012 Leiterin des Vokalensembles Accordare. Rege Konzerttätigkeit als Dirigentin dieser Ensembles, vor allem mit kirchenmusikalischen Werken für Chor und Orchester sowie mit A-Cappella-Literatur aus den Bereichen Alte und Neue Musik. Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Frohnleiten (Gesang, Klavier, Jugendchor, Musikkunde) und auf zahlreichen Seminaren in ganz Österreich (Chorleitung, Stimmbildung). Stellvertretende Landeschorleiterin im „Chorverband Steiermark“.

Sebastian Meixner

Seine musikalische Ausbildung begann er mit 6 Jahren an der Blockflöte und wechselte mit 8 Jahren ans Grazer J.J.Fux-Konservatorium zu seinem späteren Hauptinstrument Klavier. 2013 schloss er sein Lehramtsstudium für Musikerziehung/Informatik (Kunstuniversität bzw. TU Graz) mit Auszeichnung ab. Als Chorleiter ist er in dem von ihm 2007 (gemeinsam mit Martin Stampfl) gegründeten Jugendchor „nota bene“ (unter anderem Auftritt bei Eröffnung der „regionale XII“ in Murau, ausgezeichneter Erfolg beim Landesjugendsingen 2010, Uraufführungen bei styria cantat, Aufführungen beim internationalen Straßenkunstfestival La Strada in Graz) sowie seit 2013 als Assistent beim vielfach prämierten steirischen Landesjugendchor „Cantanima“, tätig. Im Jahr 2014 übernahm Sebastian Meixner die Leitung von Cantanima. Im selben Jahr konnte er mit dem Ensemble bei den Wettbewerben „Österreich singt mit Europa“ (Finaleinzug und Prädikat „ausgezeichneter Erfolg“) und dem renommierten internationalen Chorwettbewerb in Spittal/Drau (2. Platz im Volksliedbewerb, 1. Platz im Kunstliedbewerb sowie Publikumspreis) exzellente Platzierungen erreichen. Als Sänger in renommierten Ensembles und Chören absolvierte Sebastian Meixner zahlreiche Auftritte in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Spanien sowie auf den Philippinen und China. Er ist des Weiteren bei Workshops, Singwochen, Lehrer- und Chorleiterfortbildungen im Bereich der Chormusik tätig.

Martin Stampfl

Martin Stampfl wurde 1984 geboren und ist in der Oststeiermark aufgewachsen. Ab dem 6. Lebensjahr erhielt er eine Ausbildung an verschiedenen Instrumenten an der Musikschule Ilz sowie am BORG Hartberg, wo er auch seine Matura ablegte. In weiterer Folge studierte er Musikerziehung (an der Kunstuniversität Graz), Religionspädagogik (Karl-Franzens-Universität Graz), Chorleitung und Gruppenstimmbildung (bei Franz M. Herzog, J. J. Fux-Konservatorium Graz) und Dirigieren (bei Johannes Prinz, Kunstuniversität Graz). Seit 2012 unterrichtet er Musikerziehung und Religion am Grazer Pestalozzi-Gymnasium. Weitere Erfahrungen sammelte er bei Workshops und Meisterkursen im Bereich Chorleitung, Ensemblegesang und Komposition, u.a. bei Johnnes Hiemetsberger (AUT), Matthias Becker (GER), Anders Jalkéus (SWE), Thomas Caplin (NOR) und Z. Randall Stroope (USA).

Andrea Fournier

geboren in Leutkirch im Allgäu. Nach der C-Prüfung für Katholische Kirchenmusik in Rottenburg/Neckar Studium der Katholischen Kirchenmusik und Instrumentalpädagogik (Orgel) bei Kurt Neuhauser und Wolfgang Kreuzhuber (Orgelimprovisation) an der Universität für Musik Graz (Diplom mit Auszeichnung); Studium Schulmusik, Hauptfach Klavier bei Manfred Tausch, Orgel bei Michael Kapsner. Interpretationskurse bei L. Tagliavini, A. F. Kropfreiter, L. Lohmann, W. Zerer, H. Vogel, H. Fagius und P. Planyavsky. Seit 1998 Organistin und Chorleiterin an der Stadtpfarrkirche Graz. Aufführung zahlreicher großer Oratorien (J.S. Bach „Weihnachtsoratorium“, „H-Moll-Messe“, „Johannespassion“, W. A: Mozart „Requiem“, G. F . Händel „Messias“ mit dem Chor der Stadtpfarrkirche. CD-Einspielung 2002 „Die Rieger-Orgel in der Stadtpfarrkirche Graz“. Regelmäßige Orgelkonzerttätigkeit.
Intensive Kinder- und Jugendchorarbeit, u.a. mit den Kinder- und Jugendchören an der Stadtpfarrkirche Graz.
Seit 2010 leitet sie außerdem sie Singschul´ der Oper Graz. Zahlreiche Preise bei Kinder- und Jugendchorwettbewerben.

Location

Routenplaner

Teilnehmende Chöre / Ensembles